2005 - Rafting Rio Majes

Günter Matuschek, Michael Fröbel, Peter Eilhauer

04. November 2005

 

 

 

 

 

Ausgangspunkt: Arequipa

Als Río Majes wird der Mittellauf des 388 km langen Río Camaná bezeichnet. Dieser entspringt in der Cordillera Volcánica und mündet bei Camaná in den Pazifischen Ozean.

Schwierigkeit: SG I (ICF)

Besonderheit:

Das Raftinggebiet liegt ca. 2 Busstunden von Arequipa entfernt. Nach einer ausführlichen Einweisung startet das erste Rafting des RAC auf dem nur mäßig Wasser führenden Río Majes. Auf der Fahrt durch eine steinwüstenähnliche Umgebung (mit dem Gewässer als Flussoase) setzten wir deshalb mehrfach auf dem Grund auf und müssen das Raft mit „jump-jump-jump“ auf Aufforderung unseres Guides wieder frei bekommen. Wahrscheinlich haben wir dabei auch einige Flusskrebse überfahren, jedenfalls wird uns diese Köstlichkeit zum Ende des Abenteuers auf der Raftbasis – zusammen mit einigen Pisco – als leckeres Essen gereicht.